Newsletter

Nutzungsbedingungen

  

 

  

MPS - Das Fette "Ö"


Das MPS-Öjendorf ist die größte Veranstaltung der MPS-Tournee, sowie die größte mittelalterliche Veranstaltung in Deutschland und hat im wunderschönen Hamburg seinen Höhepunkt. Die durch Giesbert Hiller erschaffene Festival-Reihe reist durch ganze Land und begeistert Jung und Alt mit dem Motto: "Nicht authentisch, sondern phantastisch".

>>>weiterlesen<<<

Dudelzwerge (Bandvorstellung)


Die Dudelzwerge sind eine deutsche Folk, beziehungsweise eine Folk-Rock Band. Die Musiker haben sowohl rein akustische Alben als auch mit elektrischen Gitarren und einem kräftigen, rockigem Sound eingespielt. Gegründet wurden die Dudelzwerge im Jahr 2000 und haben etliche Besetzungswechsel hinter sich.

>>>weiterlesen<<<

Devil’s Musement (Bandvorstellung)


Devil’s Musement, das sind - Oli (Gesang u. Flöten), Kathi (Akkordeon, Keyboard), Knut (Gitarre, Gesang), Alex (Gitarre), Felix (Bass) und Basti (Schlagzeug). Zusammen ergibt das eine junge Folk-Metalband aus dem Raum Berlin. 

>>>weiterlesen<<<

Neues Video von Sumerluft


Cantus Lunaris (Bandvorstellung)


Das Ensemble besteht aus internationalen, ausgebildeten Musikern mit klassischem Hintergrund. Daraus resultiert ein sehr umfangreiches Repertoire an alten Folksongs. Egal ob französisch, Celtic, Mittelalter, Renaissance bis Barock, oder auch mal die eine oder andere Coverversion, CANTUS LUNARIS spielen einfach abwechslungsreiche Musik.

>>>weiterlesen<<<

SOMMERPAUSE im August !!!


Das Programm wird zur Zeit neu überarbeitet und komplett neue Playlists erstellt,  sowie alle bestehenden Playlists überarbeitet. Es werden im August somit nur alte Playlisten wiederholt. Ebenso wird es im Monat August keine "Band des Monats" sowie "Barden Duell" geben. Es werden im laufe des Monats jedoch noch zwei neue Berichte auf der Homepage veröffentlicht, damit Ihr etwas zum lesen habt. Die Band des Monats August wird dann in einem Zusatz Voting am Ende des Jahres unter den 2 platzierten Bands der vergangenen Monate ermittelt. Einen schönen Sommer wünsche ich euch allen!

 

Die Irrlichter - Zaubergarten (CD-Review)


Ganze Fünf Jahre lies das nun vorliegende Album „Zaubergarten“ von Die Irrlichter auf sich warten, und das warten hat sich gelohnt.

>>>weiterlesen<<<

Tales of Nebelheym (Bandvorstellung)


Das Stuttgarter Sextett erzählt die Geschichten eines Wanderers, der durch die fiktive Welt Nebelheym zieht. Sein einziger Begleiter ist ein dampfbetriebener, fliegender Kompass. Tales of Nebelheym erschaffen mit ihrer Mischung aus Folk und Acoustic Rock eine außergewöhnliche und intensive Atmosphäre im Steampunk-Image. Mit harten und rauen Tönen, sowie weichen und emotionalen Klängen wird das Publikum auf die Reise geschickt.

>>>weiterlesen<<<

Dizzy Spell (Bandvorstellung)


Die Folkband Dizzy Spell, zu deutsch „Schwindelanfall“ entführen ihr Publikum in die weiten Irlands und fangen mit ihrer Musik den Zauber der regnerischen Insel ein. Auch andere, keltische Einflüsse, teils traditionell, teils etwas moderner sind deutlich wahrzunehmen. 

 >>>weiterlesen<<<

Die Irrlichter - Album Trailer


 

 

Sören Vogelsang (Künstler Vorstellung)


Sören Vogelsang ist seit Sommer 2008 als Singer & Songwriter unterwegs. Anfangs zusammen mit der Mittelalter-Band Adivarius, schrieb er auch dort schon eigene Texte und Songs, mit denen er schnell auf YouTube ein großes Publikum erreichte.

>>>weiterlesen<<<

WirrWahr (Bandvorstellung)


WirrWahr - das ist tanzbare Musik mit Herz, Witz und der Lizenz zum Begeistern. Gegründet wurde die Gruppe im Jahr 2005 von Musikern, die schon in anderen Mittelalter Formationen Erfahrungen sammeln konnten. WirrWahr schrieb sich von Anfang an vor allem eins auf die Fahne: Spaß! Dazu gehören musikalische Intuition aus dem Bauch und ein nicht ganz bierernster Umgang mit historischen Vorgaben. So finden sich in den historisch tradierten Stücken immer wieder moderne Anleihen und Zitate, in den Eigenkompositionen immer wieder Entlehnungen aus der weltlichen Musik des Mittelalters und der frühen Neuzeit.

>>>weiterlesen<<<

Short Tailed Snails


In alten Liedern und Balladen erzählen die Short Tailed Snails Geschichten von Liebe und Sehnsucht, Schicksal und Tod. Ihre Tanzstücke gehen selbst dem müdesten Zuhörer in die Beine. Dabei schöpfen sie aus 800 Jahren europäischer Musikkultur und spielen eine mitreißende Melange aus Traditionellem und Neuem. Mal gefühlvoll, mal schwungvoll verbinden sie vielfältige Einflüsse aus Alter Musik, Weltmusik, Folk und Rock.

>>>weiterlesen<<<

Waldkauz - Komm mit (CD-Review)


"Midsummers Night“ eröffnet das Album. Eine lustig beschwingte Gitarre erklingt, Drehleier und Flöte stoßen nach und nach hinzu. Der Song bewegt sich in musikalischen Gefilden zwischen fröhlich und leicht melancholisch. Schon der erste Track lässt das Pagan Herz schneller schlagen.Ein Intro voll Harmonie leitet den Song „Kuun Valossa“ ein. Leise, langsame Töne wechseln zu schnellen, lauten Melodien. Die Flöte sticht hier besonders hervor und sorgt so für einen abwechslungsreichen Sound. Der instrumentale Teil überwiegt bei diesem Song und wird lediglich durch einige kurze Verse unterbrochen.

>>>weiterlesen<<<

Ayragon (Bandvorstellung)


Wenn das Mittelalter in der Neuzeit erwacht...

Mythische mittelalterliche Texte und Melodien, deftige Trinklieder, sinnesfrohe beschwingte Tänze, zarte und wollüstige Liebesschwüre - das sind die Themen der Musikergruppe Ayragon. Diese Klänge werden gemischt mit Folk- und Klassik-Elementen, mit Leidenschaft und Sinnlichkeit, Witz und Ironie, das Ganze zeitgemäß arrangiert und interpretiert. Dabei heraus kommt ein leichter, ausgefallener und eigenwilliger Sound, überraschend und mitreißend.

>>>weiterlesen<<<

Fairytale (Bandvorstellung)


Das Folk Trio Fairytale veröffentlichte vor kurzem mit "Forest of Summer" ihr erstes Studioalbum. Musikalisch bewegen sich die Musiker  aus Hannover auf Pfaden irgendwo zwischen Mystic, Pagan und Folk. Eingängige Melodien voll entspannender Atmosphäre sowie einfühlsam arrangierte und harmonische Musikstücke zeichnet die Musik von Fairytale aus.

>>>weiterlesen<<<

La Compania Los Dilettantos (Bandvorstellung)


La Compania Los Dilettantos bedeutet frei übersetzt "Die Feuer gefangen haben" und dieses Feuer transportieren die Musiker gekonnt durch ihre Musik direkt in den Gehörgang der Zuhörer. Seit 1993 ist die Musik- und Theatergruppe nun schon auf den Mittelaltermärkten unterwegs und gehören somit zu den altehrwürdigen Bands der Szene. Doch bietet ein Auftritt der Gruppe weit mehr als nur Musik. Theaterstücke und Gaukelei gehören ebenso mit zum Repertoire der Gruppe wie ironisches und scherzhaftes Gebaren mit den Zuschauern.

>>>weiterlesen<<<

Eulental (Bandvorstellung)


Die Formation Eulental besteht aus vier Musikern und einem Feuerkünstler. Mit gerade einmal fünfzehn Jahren gründeten Sven, Felix, Elias und Philipp im Jahr 2008 die Band Eulental. Aus Mangel an nötigen finanziellen Mitteln bauten die Teenager einen Teil der benötigten Musikinstrumente einfach selbst.

>>>weiterlesen<<<

Fairytale - Forest of Summer (CD-Review)


Das Folk Trio aus Hannover veröffentlichte mit "Forest of Summer" das erste Album. Musikalisch bewegen sich Fairytale auf Pfaden irgendwo zwischen Mystic, Pagan und Folk. Die Musiker setzen auf eingängige Melodien voll entspannender Atmosphäre - so klar wie Quellwasser. Die harmonischen Musikstücke wurden anspruchsvoll und einfühlsam arrangiert. Die glasklare Stimme von Sängerin Laura führt den Hörer in tiefe, verzauberte Wälder voll Anmut und Magie.

>>>weiterlesen<<<

Waldkauz (Bandvorstellung)


Waldkauz spielen Musik irgendwo zwischen Pagan und mittelalterlichem Folk mit einer Vielzahl unterschiedlichster Einflüsse, und kreieren  auf diese Weise einen ganz eigenen Musikstil. Die fünf Musiker aus der Umgebung von Hildesheim spielen ausschließlich Eigenkompositionen und führen den Zuhörer auf einer musikalischen Reise durch tiefe Wälder hinein in die Natur und in ferne Spähren. Die Songs von Waldkauz drücken eine tiefe Verbundenheit zur der Natur aus.

>>>weiterlesen<<<

Lautensang (Bandvorstellung)


Lautensang, das sind zwei Spielleute aus Hannover.  Das Duo verbindet mittelalterliche Melodien und Minnegesang mit traditionellen irischen und bretonischen Tanzstücken. Mit Lauten verschiedener Art, Flöten und die leiseren Northumbrian Smallpipes lassen Lautensang das Mittelalter musikalisch auferstehen.

>>>weiterlesen<<<

Rapkalibur - (Bandvorstellung)


Schon in jungen Jahren wurde Sascha Hummel vom Mittelalter und von Geschichte der Welt im allgemeinen angezogen. Der Musiker betreibt das mir einzige bekannte Mittelalter Hip-Hop Projekt. Was zunächst befremdlich klingt, harmoniert jedoch sehr gut, denn Gegensätze ziehen sich bekanntlicher Weise an. 

>>>weiterlesen<<< 

Totus Gaudeo - Spieler (CD-Review)


Nach fast fünf Jahren ist es endlich soweit. Mit "Spieler" erscheint das langersehnte dritte Album der Folkband "Totus Gaudeo". Die Arrangements sind ausgereifter und die Band hat sich während der langen Schaffenspause um einen Bassisten verstärkt. Auch ist der Stil etwas rockiger geworden. "Totus Gaudeo" ist lateinisch und bedeutet frei übersetzt so viel wie "Ich freu mich so" und der Name ist auch auf dem neuen Silberling Programm.

>>>weiterlesen<<<

Mr. Hurley und die Pulveraffen - Voodoo (CD-Review)


Die Osnabrücker Spaßpiraten um Mr. Hurley legen ihr mittlerweile drittes Studio-Album vor. Nach "Affentheater" und  „Grog & Roll“ kommt nun "Voodoo" am 13.März 2015 in den Handel. Die Band bleibt dem eingeschlagenen Kurs der Vorgänger treu. In 15 akustischen Folksongs singt man über Piraterie, die weiten der Meere, über Weiber und vor allem über Rum.

>>>weiterlesen<<<

Totus Gaudeo (Bandvorstellung)


Totus Gaudeo sind eine Mittelalter Folkband mit breitem Repertoir und einem ganz eigenen Stil, der nicht einfach zu beschreiben ist. Die Band spielt gelungene und mitreißende Eigenkompositionen. Die Musik lädt zum Tanzen ein. Doch auch die ruhigeren Klänge beherrscht die Band und nimmt den Zuhörer dabei mit auf eine Reise in vergangene Klangwelten des Mittelalters. 

>>>weiterlesen<<<

 Heiter Bis Folkig (Bandvorstellung)


Seit Ende 2004 sorgen die Spielleute von Heiter bis Folkig für Spaß, gute Laune und schwingende Tanzbeine auf Mittelaltermärkten und Konzerten. Dabei spielen die Musiker eine wilde Mischung aus Mittelaltermusik, Celtic Folk und Weltmusik. Neben bekannten Lieder, oft aus historischen Quellen, überzeugen die Spielleute durch abwechslungsreiche und stimmungsvolle Eigenkompositionen. Über die Jahre hat sich die Formation einen großen Bekanntheitsgrad erspielt und trat auf vielen kleinen und großen Veranstaltungen im In- und Ausland auf.

>>>weiterlesen<<<

Celtic Voyager (Bandvorstellung)


Celtic Voyager, das sind mittelalterliche Melodien aus dem 16. Jahrhundert. Den Fokus legen die Musiker auf alte, traditionelle Schottische Songs und populäre Irish Folk Klassiker. Mit ihren neuen, ganz eigenen, Interpretationen der historischen Volksweisen durch das Arrangement aus gefühlvollem Gesang, stimmungsvollen Sounds und rockigen Gitarren-Riffs, lässt die Band die Songs neu entstehen und kleidet diese so in ein ganz neues und sehr interessantes Sound-gewand. Die Konzerte der Band vermitteln dem Publikum eine Zeitreise durch verschiedene Epochen der Folk-Musik.

>>>weiterlesen<<<